Zur Übersicht
Daniela Hoyer
Charles de Gaulle und die Massenmedien

Zeitschrift für Politikwissenschaft 3 / 2000:

Die Untersuchung des Verhältnisses des französischen Generals und späteren Staatspräsidenten de Gaulle zu den Medien ist aus zwei Gründen besonders interessant: Erstens wird der insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg stetig wachsende Einfluss zunächst der Printmedien und des Rundfunks sowie ab dem Ende der fünfziger Jahre auch des Fernsehens innerhalb des französischen politischen Systems eindrucksvoll nachgezeichnet. (...) Zweitens unterstreicht die Untersuchung, mit welchem Geschick de Gaulle sich den verschiedenen Anforderungen der jeweils einflussreichsten Medien anpassen konnte. (...)

Zurück zur Buchvorstellung

Zurück zur Pressespiegel-Übersicht