Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 7. Dezember 2002
von 9.00 bis 19.00 Uhr
in den Räumen des Gardez! Verlages in St. Augustin bei Bonn


Am 7. Dezember 2002 veranstaltet der Gardez! Verlag wieder einmal seinen alljährlichen Tag der offenen Tür. Alle Autorinnen und Autoren, Herausgeber und interessierte Leserinnen und Leser sind herzlich eingeladen.
Unter den Besuchern wird ein Exemplar der 2-bändigen Reprintausgabe der "Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817" von Prinz Maximilian zu Wied-Neuwied verlost. Für das leibliche Wohl stehen z.B. Leckereien aus dem "Kreuznacher Kochbuch" und Caipirinha bereit.

Das Programm

9.00 Uhr
Eröffnung durch den Verleger Michael Itschert

10.00 Uhr
Führung durch die Verlagsräume

10.30 Uhr
Auszüge aus dem Rheinland Krimi "Angst und Schrecken in Sankt Jakobus", der in Sankt Augustin spielt, werden vorgelesen.

11.00 Uhr
Vorstellung des Ratgebers "33 Tips für Kleinverleger. Literatur, Adressen, Anregungen" (7. bearb. u. erw. Aufl. 2001) durch den Autor Michael Itschert

11.30 Uhr
Präsentation der Neuerscheinungen aus den Bereichen Film/Fernsehen und Theater

12.00 Uhr
Barbara Schäfer-Löffler und Elisabeth Heydel lesen ihre Texte aus der Anthologie "Der rote Sessel".

12.30 Uhr
Kulinarische Häppchen aus dem "Kreuznacher Kochbuch" erfreuen den Gaumen.

13.30 Uhr
Führung durch die Verlagsräume

14.00 Uhr
Karin Chauvistré und Rosemarie Pfirschke lesen ihre Texte aus der Anthologie "Der rote Sessel".

14.30 Uhr
Vorstellung des neuen Ratgebers
"33 Tipps für Autoren. Anregungen, Literatur, Adressen"
durch den Mitautor Michael Itschert

15.00 Uhr
Dr. Armin Thommes spricht über die
"Philosophie der Malerei"
und präsentiert eigene Bilder. Im Anschluss steht Armin Thommes gerne zur Signierung seiner Bücher (z.B. "Was ist Kunst?") zur Verfügung.
Der Vortrag stellt die wesentlichen Positionen der philosophischen Auseinandersetzung mit der Malerei dar. Von Platons Ideenlehre ausgehend wird der Weg bis zur Fundierung der Abstraktion durch Kandisky nachgezeichnet. Das Problem der Farbe wird ebenso angesprochen wie die Frage nach den Kriterien der Kunst-Kennzeichnung. Abschließend geht Armin Thommes auf die von ihm begründete Malerei des Überrealismus ein.

15.30 Uhr
Dr. Hermann Josef Roth hält einen Vortrag mit dem Titel
"Mit Zylinder und Gehrock. Die Brasilienreise des Prinzen Maximilian zu Wied-Neuwied":
Goethe und Humboldt waren seine berühmtesten Fans. Zum ersten Mal hatte ein Deutscher unbekannte Gebiete von Brasilien bereits: Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied. Urwälder und Savannen, wilde Tiere und kriegerische Indianerstämme, von denen man hier noch nie gehört hatte, schilderte er nach seiner Heimkehr (1817) in Wort und Bild. Noch heute gelten Wieds Reiseberichte als Standards für Zoologie und Völkerkunde sowie als Quelle für die Geschichte Amerikas. Nicht zuletzt aber bilden sie eine höchst amüsante Lektüre. Nach 180 Jahren sind sie als Nachdruck endlich wieder im Buchhandel. Später zog der rheinische Prinz auch durch den "Wilden Westen" Nordamerikas (1832-34). Der Report darüber war so spannend, dass sogar Karl May davon profitierte und mancher Western noch heute daraus schöpft. Dr. Hermann Josef Roth, Herausgeber des brasilianischen Reisewerkes, hat beide Amerikareisen des Prinzen Maximilian persönlich nachvollzogen. Er wird davon erzählen.
Unter den Besuchern wird ein Exemplar der 2-bändigen Reprintausgabe der "Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817" von Prinz Maximilian zu Wied-Neuwied verlost.

16.00 Uhr
Klaus Sattel (Rio de Janeiro) präsentiert das Konzept der neuen Sprach- und Kulturzeitschrift
"O Brasil é 10! Begegnungen mit Sprache, Land und Kultur".

16.30 Uhr
Ro Willaschek und Günther Tornow lesen ihre Texte aus der Anthologie "Der rote Sessel".

17.00 Uhr
Führung durch die Verlagsräume

18.30 Uhr
Zum Ausklang werden ausgewählte Texte aus dem Buch "Die Luftschlösser von Rio. Geschichten aus Brasilien" (Carl D. Goerdeler) vorgelesen.
Im Anschluss wird die Gewinnerin bzw. der Gewinner der 2-bändigen Reprint-Ausgabe der "Reise nach Brasilien in den Jahren 1815 bis 1817" ermittelt.

19.00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Veranstaltung findet in den Räumen des Gardez! Verlags in St. Augustin bei Bonn statt. Hier die Adresse:

Gardez! Verlag Michael Itschert
Meisenweg 2
53757 St. Augustin
Tel. 0 22 41 / 34 37 10
Fax 0 22 41 / 34 37 11
E-Mail: info@gardez.de

Hier finden Sie eine Wegbeschreibung.
Bei Bedarf senden wir Ihnen diese auch gerne per Post zu.

Zurück zur Veranstaltungsübersicht