Mathias Brochhausen
Wissenschaftsphilosophische Aspekte der
Evolutionären Anthropologie

Studie zum Ursprung des anatomisch modernen Menschen

1. Aufl. 2005. 248 S. DIN A5. Broschur
EURO 33,00 (unverbindliche Preisempfehlung)
ISBN 978-3-89796-154-8
Philosophie im Kontext. Interdisziplinäre Studien
Herausgegeben v. Stephan Grätzel. Band 11


Die Evolutionäre Anthropologie ist ein Forschungsfeld, das bislang kaum wissenschaftsphilosophisch gewürdigt wurde. Gerade die Frage nach dem Ursprung des anatomisch modernen Menschen ist in den letzten Jahren in den Fokus des wissenschaftlichen Interesses gerückt und hat eine lebhafte Debatte angestoßen, die nicht zuletzt konzeptionelle und methodologische Aspekte der Physischen Anthropologie berührt. Die wissenschaftsphilosophische Evaluation geschieht im Rahmen dieser Untersuchung von zwei Seiten, nämlich den wissenschaftstheoretischen Einlassungen Quines und der Philosophie des Mythos im 20. Jahrhundert. Neben den Aufschlüssen, die die Untersuchung für die anthropologische Forschung liefert, wird einmal mehr das Zusammenspiel von Empirie und Mythos im Rahmen des wissenschaftlich-theoretischen Arbeitens deutlich.

Evolutionary Anthropology has so far not been the object of epistemological analysis very often. Especially the interest in the emergence of anatomically modern humans has been of huge impact in the last years. A debate has been going on which also includes theoretical and methodological issues of Physical Anthropology. The epistemological analysis is based on Quines concept of science and the philosophy of myth in the 20th century. Besides interesting results concerning Evolutionary Anthropology, the interdependence of the empirical and the mythical regarding the theoretical background of science becomes clear once again.

Zum Autor