Vergrößern

Jean Ferrari / Stephan Grätzel (Hrsg.)
Spiritualität im Europa des Mittelalters / L'Europe spirituelle au Moyen Age
900 Jahre Hildegard von Bingen / 900 ans de l'abbaye de Cîteaux

1.Auflage 1998. 204 S. DIN A5. Broschur
EURO 29,95. ISBN 978-3-928624-87-9
Philosophie im Kontext. Interdisziplinäre Studien.
Herausgegeben v. Stephan Grätzel. Band 4

Bitte beachten Sie:
Der Titel ist vergriffen.


Nach einem Jahrhundert des kulturellen Niedergangs ist das Ende des 11. Jahrhunderts geprägt von einer breiten geistigen Erneuerung, als deren Höhepunkt die Gründung des Zisterzienserordens gilt. Andere bedeutende Neugründungen, wie die des Kartäuserordens, der bis heute in fast unveränderter Form besteht, der Augustiner-Chorherren St. Viktor in Paris, die mit Hugo und Richard von St. Viktor eine Blüte der Wissenschaft und Spiritualität hervorbrachten, aber auch die Reformbewegung von Cluny lassen eine Rückkehr zu den Idealen des Mönchtums erkennen. Dieser Reformwille und seine spirituelle Vertiefung rufen eine breite Bewegung in ganz Europa hervor. In vorher nicht gekannter Art gibt es eine Einheit auf spiritueller Grundlage. Davon betroffen ist auch das Lebenswerk der Hildegard von Bingen. Die Beiträge des Buches bedeutender Spezialisten des Mittelalters aus den Bereichen Geschichte, Latinistik, Theologie und Philosophie aus Frankreich und Deutschland beleuchten diesen Aspekt der Einheit aus ihrer jeweiligen Disziplin. In unseren Tagen, in denen es erneut um eine europäische Vereinigung geht, kann diese Bewegung des frühen Mittelalters von besonderer Bedeutung sein.

Après un siècle de décadence culturelle, la fin du XIe siècle est marquée d'une grande renaissance spirituelle, dont l'apogée est la fondation de l'ordre cistercien. Mais d'autres nouvelles fondations importantes comme celles de l'ordre des chartreux, qui n'a presque pas changé jusqu'à nos jours, des augustins St. Victor à Paris, qui ont produit un épanouissement des sciences et de la spiritualité sous Hugo et Richard de St. Victor, mais aussi la réforme de Cluny témoignent d'un retour aux idéaux de l'état monastique. Cette volonté de réforme et son approfondissement spirituel provoquent un grand mouvement dans toute l'Europe. Sur la base spirituelle existe une unité jamais connue auparavant. L'œuvre de Hildegarde de Bingen en est également concerné. Les contributions du livre présent écrites par des spécialistes importants du Moyen-Age venant de la France et de l'Allemagne qui font partie des domaines de l'histoire, des lettres classiques, de la théologie et de la philosophie mettent en lumière cet aspect de l'unité selon leurs disciplines. Dans nos jours qui connaissent de nouveau une union européenne, ce mouvement provoqué au début du Moyen-Age peut être d'une importance particulière.

Zu Stephan Grätzel

Pressestimmen

Stephan Grätzel schrieb auch das Gardez!-Buch
"Utopie und Ekstase"