Eva van Husen
Freiheitsentziehende Maßnahmen im Rahmen der rechtlichen Betreuung

1. Aufl. 2012. 352 S. DIN A5. Broschur
EURO 39,90
ISBN 978-3-89796-234-7
Rechtswissenschaft im Gardez!
Hrsg. v. Eberhard Schilken und
Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich.
Band 33

 

Zu den wichtigsten Gütern eines jeden Menschen gehören seine Freiheit und seine Unabhängigkeit. Vor diesem Hintergrund stellt die Bestellung eines Betreuers einen erheblichen Einschnitt in das Leben jedes Betroffenen dar, welcher noch wesentlich gravierender ist, wenn im Rahmen der Betreuung eine freiheitsentziehende Maßnahme angeordnet wird. Ein derart schwerwiegender Eingriff ist nur dann gerechtfertigt, wenn zahlreiche Voraussetzungen erfüllt sind und eine strenge Beachtung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes erfolgt.

Die Autorin beginnt ihre Arbeit mit einer Darstellung der geschichtlichen Entwicklung des Instituts der rechtlichen Betreuung und der Unterbringung Volljähriger. Im Anschluss folgt eine umfassende und detaillierte Erläuterung der heutigen Möglichkeit der Unterbringung nach § 1906 I BGB und der Durchführung sog. unterbringungsähnlicher Maßnahmen nach § 1906 IV BGB. Die Voraussetzungen werden in ihren Einzelheiten erläutert, die aktuelle Rechtsprechung wird an gegebener Stelle kritisch dargestellt, und anhand von Beispielfällen werden dem Leser die entscheidenden Probleme im Rahmen der zivilrechtlichen Unterbringung näher gebracht. Mit dem abschließenden Überblick über die neu geschaffenen Regelungen des FamFG bietet die Arbeit insgesamt einen wertvollen Beitrag zu dem rechtlichen Diskussionsstand aller bei freiheitsentziehenden Betreuungsmaßnahmen auftretenden Fragen.

Zur Autorin

Pressestimmen

Bestellen