Kai Sturm
Räumungsvollstreckung und Räumungsschutz gemäß § 765 a ZPO unter Berücksichtigung der zweiten Zwangsvollstreckungsnovelle

1. Aufl. 2001. 256 S. DIN A5. Broschur
EURO 29,95 (unverbindliche Preisempfehlung).
ISBN 978-3-89796-055-8
Rechtswissenschaft im Gardez! Herausgegeben v. Eberhard Schilken.
Band 14


Die Räumungsvollstreckung hat insbesondere im Bereich der Wohnungsmiete außerordentlich große praktische Bedeutung. Sie fällt in den Zuständigkeitsbereich des Gerichtsvollziehers und richtet sich in erster Linie nach den Bestimmungen des § 885 ZPO. Die dortigen Regelungen bergen jedoch zahlreiche Probleme, deren Lösung teilweise heftig umstritten ist. Exemplarisch sei zunächst nur auf die Räumungsvollstreckung gegen Mitbewohner hingewiesen. Die zweite Zwangsvollstreckungsnovelle hat in diesem Bereich der Räumungsvollstreckung eine Reihe von Änderungen eingeführt, ohne leider alle bereits zuvor in Rechtsprechung und Literatur umstrittenen Probleme anzugehen. Die Neuregelung der §§ 758 a, 765 a, 885 ZPO hat einige Zweifelsfragen geklärt, andererseits aber auch teilweise neue Probleme aufgeworfen. Im Rahmen dieser Abhandlung werden die zentralen Probleme der Räumungsvollstreckung im Lichte der Neuregelungen durch die zweite Zwangsvollstreckungsnovelle kritisch untersucht.

Zum Autor

Pressestimmen