Vergrößern

ARMIN THOMMES
Was ist Kunst?
Ein philosophisches Gespräch über Aristoteles, Leonardo, Danto und andere(s)

1. Aufl. 1999. 104 S. DIN A5. Broschur. 4-farbiges Cover
EURO 14,95 (unverbindliche Preisempfehlung).
ISBN 978-3-928624-95-4


Duchamps "Fontäne" und ein gewöhnliches Pissoirbecken sind sinnlich völlig gleich. Die "Fontäne" wird jedoch als Kunst gepriesen, und das sinnlich gleiche Urinal wird als Nicht-Kunst diffamiert. Worin besteht die Differenz dieser beiden Objekte, die doch völlig gleich zu sein scheinen? Welche Kriterien sind für die Kunst-Kennzeichnung maßgebend? Welche Prozesse laufen hier ab? Solche und ähnliche Fragen diskutieren wir in unserem philosophischen Gespräch. Dabei gehen wir von den "Grundpositionen" der Kunstbestimmung aus (Aristoteles, Leonardo und Jodl zur "Form"; Plotin, Hegel und Tolstoj zum "Inhalt"), behandeln sodann die "Weiterführungen im 20. Jahrhundert" (Croce, Kandinsky und Heidegger mit "inhaltlichen Bezügen"; Lützeler, Hamann und Kutschera mit "formalen Bezügen"; Wittgenstein, Eco und Lyotard in "Kontextabhängigkeit"; Goodman, Beuys und Danto mit "Werk-Annäherung") und fügen abschließend einige "Ergänzungen" hinzu, die das "Erkennen" und das "Verstehen" in der Kunst betreffen und die "Probleme mit der Originalität" ansprechen.

Zum Autor

Armin Thommes hat folgende weitere Bücher bei Gardez! veröffentlicht:
"Philosophie der Malerei"
"Die Farbe als philosophisches Problem"
"Tractatus logico-graphicus"

"Katalog zum Tractatus logico-graphicus"
"Posterkatalog 1"