ARMIN THOMMES
Tractatus logico-graphicus
Eine Philosophie der Malerei

1. Auflage 2001. 62 S. DIN A5. Broschur. 4-farbiges Cover
EURO 12,45 (unverbindliche Preisempfehlung)
ISBN 978-3-89796-066-4


Das Buch knüpft an Ludwig Wittgensteins berühmten Tractatus logico-philosophicus (1921) an. Es geht um die Grundbestimmungsfaktoren der Malerei (Farbe, Form usw.) im Kontext einer allgemeinen Weltdeutung. Dabei werden die sieben Hauptsätze des Tractatus in modifizierter Form übernommen und durch eine neue Malphilosophie ergänzt:
1. Die Welt ist alles, was für die Malerei der Fall ist.
2. Was der Fall ist, die Tatsache, ist die Welt des Subjektes.
3. Das Abbild der Welt ist der Gedanke.
4. Der Gedanke ist das sinnvolle Bild (Gemälde).
5. Das Bild (Gemälde) ist eine Funktion der Elemente Farbe und Form.
6. Die allgemeine Form des Bildes (Gemäldes) ist: I (W).
7. Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man malen.

Jetzt neu:
Katalog zum Tractatus logico-graphicus

Zum Autor

Armin Thommes hat folgende weitere Bücher bei Gardez! veröffentlicht:
"Philosophie der Malerei"
"Die Farbe als philosophisches Problem"
"Was ist Kunst?"

"Posterkatalog 1"